Die Palme macht Filmchen…

3. Dezember 2009

wenn der Gärtner in der Lage ist, das App endlich hochzuladen!

Dies ist inzwischen geschehen und natürlich konnte ich nicht umhin, ungeachtet der Szenerie, gleich mal drauflos zu filmen.

Nun, wie sieht das Programm im Praxistest aus?

Precoder Screenshot

Die Arbeitsumgebung kommt relativ schlicht daher; ein Balken oben und ein Balken am unteren Displayrand.

Nach dem Antippen von „Record New“ startet dann auch gleich die Aufnahme.

während der Aufnahme

Das Display ändert sich nur geringfügig, eine Vorschau des gefilmten Bildes wird nicht geliefert, aber das kommt vielleicht ja noch in der nächsten Version.

In den Einstellungen kann man das Videoformat auswählen (MPEG-4, H.263, H.264/AVC), als Audioformat stehen mp3, AAC oder AMRNB zur Verfügung.

Auch kann zwischen Audio only, Video only oder eben beidem gewählt werden. So kann nun das Palm Pre auch als Tonaufnahmegerät benutzt werden.
Wenn die Lichtverhältnisse schlecht sein sollten, kann ein integriertes Licht zugeschaltet werden.

Auch bei Dämmerung und während der Autofahrt aus einem regennassen Fenster heraus ist das Bild noch ganz passabel.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: